Papa – warum soll ich Dich wählen III

Papa – warum soll ich Dich wählen III

Weil in den letzten 5 Jahren viel passiert ist

Ja, nicht nur in diesem und im letzten Jahr hat sich einiges getan. Seit den Wahlen 2016 ist auch in Steinhude vieles geschehen. Leider nicht nur gutes, wie das Beispiel der Schulschließung zeigt. Diese konnte ich trotz aller Mühen nicht verhindern und nun sind wir an einem Punkt, wo wir sehen müssen, dass aus dem Gelände das Beste gemacht wird. Außerdem müssen wir im Auge behalten, wie sich die Anzahl der Kinder in Steinhude entwickelt und hier insbesondere beim Umbau der Grundschule in eine Ganztagsschule das Augenmerk auf ausreichende Kapazitäten legen.

Aber Steinhude ist auch hübsch geworden in den letzten Jahren – Hafen und jetzt auch der Standterrassenplatz erstrahlen in neuem Glanz. An den Strandterrassen ist der Zugang zum Meer viel direkter geworden und mit dem neuen Wasserspiel entsteht noch ein weiteres Highlight. Dann fehlen nur dringend noch ein paar Bäume.

Es war eine schwere Geburt mit der Lütten Deile, insbesondere für die Anwohner, aber das Ergebnis kann sich für Anwohner, Fußgänger und Radfahrer sehen lassen. Und Fußgänger und Radfahrer können jetzt auch am Uferweg entlang das Meer genießen.

Steinhude erstickt im Sommer und an schönen Wochenenden im Verkehr. Viel zu viele Autos für zu wenig Platz, zu wenig Parkplätze. Hier haben wir zeitig ein Verkehrskonzept vorgelegt, welches jetzt sukzessive von der Verwaltung umgesetzt wird: Schranken am Bruchdamm, Parkscheinautomaten im Ortskern und Parkscheiben bis in die Wohngebiete sollen den Parksuchverkehr eindämmen und Falschparker werden inzwischen auch gnadenlos zur Kasse gebeten.

Endlich neue Baugebiete! Mühlengarten und Kellerbusch Süd sind in der Planung bzw. Umsetzung und am Kellerbusch entsteht auch eine neue Kindertagesstätte. Dazu wurden die Straßen Osterfeuerberg, Lütjen Deile und Ottenlock erneuert.

Und wer weiß, vielleicht klappt es ja bei diesem Anlauf mit einem Hotel für Steinhude? Wir sind dran. Auch sind wir dran, endlich vernünftige WCs und eine attraktive Gastronomie für die Badeinsel zu schaffen – und hier natürlich auch die Parkplatzproblematik in den Griff zu bekommen. Die Bleichenstraße soll sicherer für Radfahrer werden, und wir müssen dafür sorgen, dass unser Zentrum an der Friedenseiche auch zukünftig ein attraktiver Standort für Steinhuder Gewerbetreibende bleibt.

Ich möchte Steinhude wieder attraktiv für Touristen machen ohne das die Attraktivität der Anwohner/innen darunter leidet – im Gegenteil, wir müssen Steinhude erst für uns Lebenswert machen und dann für unsere Gäste.

admin

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.