Und plötzlich war da eine Xbox

Und plötzlich war da eine Xbox

Seit vielen Jahren spiele ich Computerspiele. Mal mehr, mal weniger, aber immer irgendwie ein wenig. Seit 1988 bin ich dabei. Zunächst mit C64 und Amiga, ein wenig PC, ein wenig Gameboy und dann kam die PSone. Dann die Playstation 3, die Playstation 4 und die PS4 Pro. Ihr seht, ich hatte einen dezenten Hang zu Sony-Konsolen, auch wenn es zwischendurch mal einen Sega Dreamcast und eine Nintendo Wii gab.

Zuletzt habe ich mit der PS4 aber immer weniger gespielt, mit eine Nintendo Switch gekauft und seitdem staubt die PS4 so ein wenig vor sich hin. Da selbige leider kein UHD-Laufwerk hat, konnte ich sie auch nicht im Keller zweitverwenden um dort 4k-Filme zu gucken. 🙁 Aber der Keller rief schon lange nach einem eigenen UHD-Laufwerk und so entschied ich mich spontan eine XBox One X zu kaufen – da wäre für wenig Geld gleich noch eine Spielkonsole mit drin.

Gesagt, getan, gekauft und angeschlossen und seitdem auch im Keller-Heimkino 4K-Filme auf Scheibe gucken können.

Dann las ich vom Gamepass, der für 10€ pro Monat 100 Spiele zur Auswahl bietet. Was für ein geniales Angebot. Da konnte ich nicht widerstehen und ging immer mal wieder in den Keller um „A Plague Tale“, NHL oder auch Fifa zu spielen. Dann kam ein Freund auf mich zu, der sich eine neue Xbox Series X gekauft hatte und niemandem zum Online-Spielen mehr hatte – alle Freunde hatten eine PS5 gekauft…

Aktuell gibt es quasi alle Spiele für die neue Xbox auch noch für die Alte. Größter und spürbarster Unterschied meiner Meinung nach sind die Ladezeiten – ansonsten geht eigentlich alles. Und so fanden wir uns immer wieder online zum spielen zusammen.

Raus aus dem Keller, ab ins Wohnzimmer

Spontan entschied ich mich für einen Wechsel. PS4 in den Keller, Xbox hoch. Und jetzt staubt die PS4 weiter rum und die Xbox wird aktiv genutzt. Schnell fanden sich noch 2 Freunde die auch Xboxen oder PCs hatten und wir treffen uns jetzt regelmäßig zum Spielen. Dank Corona sind die Abende aktuell ja nicht mehr wirklich oft verplant.

Der Anschluss oben war auch schnell gemacht, die Konsole fügt sich top in die Landschaft ein und mit Fernbedienung fürs UHD gucken, neuem Controller und Headset fürs Online spielen ist die Ausstattung perfekt.

Und so spiele ich jetzt Xbox und habe extrem viel Spaß damit. Denke aber nicht, dass ich zeitnah die neue Series X brauche – die würde auch wieder, ob der Quader-Form, nirgends mehr hinpassen. Die PS5 reizt mich überhaupt nicht mehr. Ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß mit einer Konsole – gemeinsam mit Freunden ist es eben doch immer deutlich spaßiger.

admin

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.